Schnell und einfach Fotokalender und Kalender selbst gestalten

Schnell und einfach Fotokalender und Kalender selbst gestalten

Vor hunderten von Jahren ist der Kalender als Medium zur  Zeiteinteilung eingeführt worden. Mit Hilfe der Mondphasen, Jahreszeiten und anderen Eckdaten hat man sich irgendwann auf die international gültige Einteilung der Zeit in Jahre, Wochen, Stunden und Minuten geeinigt. Unsere heutige Zeitrechnung hat ihre Stunde Null am Tag der Geburt Christi. Danach richtet sich weltweit die Zählung der Jahre aus und wird bis heute so anerkannt und auch weiter fortgesetzt.

Einst dienten Kalender der gemeinsamen Terminfindung

Für das Zusammenspiel von Politik, Wirtschaft, internationalen Beziehungen und grundsätzlich das allgemeine Zusammenleben aller Menschen ist diese einheitliche Zeiteinteilung praktisch, sinnvoll und überaus hilfreich. Jegliche persönliche aber auch gemeinsame Terminfindung wird auf Basis eines gemeinsam anerkannten Kalenders durchgeführt. Ohne einen Kalender wäre ein Zusammenleben von Menschen einfach nicht möglich. Soweit der praktische Aspekt des Kalenders.

Die Vielfältigkeit an Kalendern ist unüberschaubar

Kalender haben sich im Lauf der Jahre immer weiterentwickelt. Das gilt nicht nur für die Funktionalität, sondern auch für die Vielfalt an möglichen Kalendern. Von jeder Art des Kalenders gibt es unzählige Unterarten. Nehmen wir nur das Beispiel Wandkalender. Das ist der Kalender, der – wie der Name schon sagt – an der Wand hängt. Als Unterarten davon gibt es den Tagesabreißkalender, den Wochenkalender, den 12-Monatskalender oder die Jahresübersicht. Diese Unterarten wiederum lassen sich in weitere Kategorien einteilen, wie zum Beispiel den Fotokalender, den Werbekalender, den Spruchkalender, den Drei-Monats-Kalender und so weiter.

Auch sehr beliebt: Der Tischkalender

Ein weiteres Beispiel ist der Tischkalender. Auch hier gibt es die unterschiedlichsten Varianten. Ein Kalender zum Aufstellen, ebenfalls in den Unterarten Jahres-, Monats-, Wochen- oder Tageskalender. Und auch hier haben wir wieder zahlreiche Unterkategorien wie Fotokalender, Werbekalender, Drei-Monats-Kalender oder ähnliches. Dazu gibt es den Tischkalender mit Wechselrahmen, zum Umblättern, in Würfelform oder auch als Schreibtischunterlage.

Jetzt deinen Kalender selbst gestalten!

Aus viele Möglichkeiten wählen!

Tagesabreißkalender als Promotioninstrument

Viele Unternehmen haben den Tagesabreißkalender für sich als ein Medium entdeckt, um ihre eigenen Produkte zu promoten. Da gibt es den Gartenkalender, den Rezeptkalender, den Fitnesskalender, den Fremdsprachenkalender und zahlreiche andere Richtungen, die einzig und allein dazu dienen, über den Weg dieses Kalenders die eigenen Produkte schmackhaft zu machen.

Der Kalender für den Businessbereich – einfach unersetzlich

Auch für den geschäftlichen Bereich gibt es eine Unzahl von Kalendern. Da sind zunächst mal die, die man für die eigene Terminplanung verwendet. Auch wenn die digitale Terminplanung mittlerweile stark auf dem Vormarsch ist, in Form von Smartphone, Tablet oder Desktop, der gedruckte Kalender zum handschriftlichen Eintragen von Terminen hat immer noch einen hohen Stellenwert. Ob als Tischkalender in unterschiedlichen Formaten oder als handlicher Kalender im Westentaschenformat ist er für Geschäftsleute in vielen Fällen immer noch ein treuer Begleiter.

Bei selbst gestalteten Kalendern grenzenlose Möglichkeiten

Und dann gibt es ja seit einigen Jahren den großen Bereich der ganz individuellen Kalender, meist als Unikat oder in Kleinstauflagen von wenigen Exemplaren. Da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Einen Kalender selbst gestalten kann man auf unterschiedliche Art und Weise. Das Repertoire an selbst gestalteten Kalendern reicht von der kompletten Eigenfertigung bis hin zur digital gestalteten und digital gedruckten Version. Dazwischen gibt es die Möglichkeit, Kalenderrohlinge zu erwerben und diese nach eigenen Ideen kreativ zu verzieren oder durch das Aufkleben von Papierfotos einen Fotokalender zu erstellen. Fotokalender selbst zu erstellen ist mittlerweile ein beliebtes Mittel, um gemeinsame Erlebnisse, wie einen schönen Urlaub oder eine schöne Feier dauerhaft in Erinnerung zu behalten. Darüber hinaus sind Familienbilder, Kindheitserlebnisse oder andere Ereignisse beliebte Motive auf selbst erstellten Fotokalendern.

Welche Möglichkeiten habe ich nun, einen Kalender selbst zu gestalten?

Wie so oft im Leben lautet die Antwort: Das kommt darauf an. Wenn du einen Kalender gestalten willst, solltest du dir vorher im Klaren sein, ob du mehr oder weniger eine vollständige Eigenkreation machen möchtest, oder ob Du dir einen dieser vorgefertigten Kalender besorgst, die du nur noch mit ausgedruckten Fotos versehen musst. Voll im Trend liegen natürlich die Kalender, die du online gestalten kannst, dann entsprechend hochlädst, zum Beispiel auf individuell.com und nach wenigen Tagen hast du deinen selbst gestalteten Kalender in professioneller Ausführung in der Post.

Stark im Trend: Fotokalender online selbst gestalten

Bei der online gestalteten Version hast du die Möglichkeit, zwischen vielen Gestaltungsmöglichkeiten zu wählen. Das fängt an bei der Anzahl der Kalenderblätter und geht über das auszuwählende Format, die Art der Bindung, der Papierqualität, der Farbigkeit, der Auswahl der Gestaltungselemente oder auch die Darstellung des Kalendariums. Da sind dann der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ein weiterer Vorteil ist, dass du dir deinen Kalender während der Gestaltung immer im Detail ansehen kannst und bis hin zur endgültigen Bestellung immer noch Änderungen vornehmen kannst.

Kalender zu mehreren erstellen bringt kollektiven Spaß

Besonders spannend ist es auch, wenn man zu mehreren Beteiligten einen Kalender gestaltet. So kann man zum Beispiel als Freundeskreis gemeinsam einen Kalender als Geschenk zur Hochzeit gestalten. Jeder trägt zum Beispiel einen Monat bei zur Gestaltung des Kalenders. Ihr werdet überrascht sein, wie das Ergebnis ausfällt und könnt sicher sein, dass euer Geschenk auf jeden Fall gut ankommt.

Worauf muss ich achten, wenn ich einen Fotokalender selbst gestalte?

Die gute Nachricht zuerst: Du musst kein Graphikdesignstudium absolviert haben oder dich in komplizierte Programme einarbeiten. Durch die intuitive Programmführung wird dir der Weg zum selbst gestalteten Kalender echt leicht gemacht. Wichtig ist eigentlich nur, dass die Qualität der Fotos, die du hochladen möchtest, in entsprechender Auflösung sind. Aber auch hier können wir dich beruhigen. Quasi in Echtzeit wird die Qualität geprüft und du bekommst sofort einen Hinweis, wenn ein Foto ungeeignet ist.

Anlässe für selbst gemachte Kalender gibt es genug

Also, nicht lange zögern und einfach mal den ersten Kalender selber machen. Anlässe gibt es genug. Weihnachten, Geburtstag, Hochzeit, Konfirmation oder auch ein Firmenjubiläum. Ein selbst gestalteter Kalender ist ein ganz individuelles Geschenk mit Langzeitnutzen. Und das schöne dabei ist die Möglichkeit, jeden Kalender, den du online gestaltet hast, kannst du jederzeit noch einmal bestellen. Und die Situation wird garantiert kommen. Wenn auf der nächsten Veranstaltung dein Geschenk in Form eines selbst gestalteten Kalenders übergibst, weckst du bei den anderen Gästen Begehrlichkeiten. Jeder wird dich darauf ansprechen und gleich ein Exemplar in Auftrag geben.

Schreibe einen Kommentar